25 – 27 04 2024

Kartause Ittingen

Palliative Care bei onkologischen Patienten

Willkommen

Erleben Sie vom 25. – 27. April 2024 die inspirierende Atmosphäre der Kartause Ittingen, während Sie gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus ähnlichen beruflichen Situationen wertvolle Einblicke in das Seminar Palliative Care bei onkologischen Patienten erhalten.

Das aktuelle Programm für 2024 ist mittlerweile unter dem Menupunkt Programm verfügbar.

SGAIM Akkreditierung beantragt!

Unsere Plattform bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und von führenden Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet zu lernen. Unsere Priorität ist es, Ihnen eine bereichernde Erfahrung zu bieten, die Ihnen neue Perspektiven eröffnet. Seien Sie Teil dieser inspirierenden Veranstaltung und setzen Sie Ihre berufliche Reise fort.

Programm

Laden Sie hier das Programm als PDF herunter: Programm Download

25 04 2024

Donnerstag
09.30 – 10.15
Kaffee und Registration
10.15 – 10.45
Begrüssung

Überblick über die Seminartage
Agnes Glaus, St.Gallen (CH)

10.45 – 11.30
Plenumsvortrag

Sinn- und wertorientierte Begleitung zwischen Angst und Vertrauen
Ulrich Oechsle, Nürnberg (DE)

11.30 – 11.45
Diskussion

Die Bedeutung dieser Sinn- und Werteorientierung im Betreuungsteam

11.45 – 12.15
Orientierung über die Workshops
12.30
Mittagessen
14.15 – 16.45
Workshops 1-5

(inkl. 30 Min. Pause von 15.15 – 15.45 Uhr)
(in 5 Gruppen von je max. 15 Teilnehmenden)

Workshop 1

Vom wiederkehrenden Umgang mit Verlust, Trauer und Depression in der palliativen Betreuung.
Ulrich Oechsle, Nürnberg (DE)

Workshop 2

Moralischer Stress in der palliativen Pflege. Wie entsteht er und wie können wir darauf reagieren?
Katrin Bachmann, Luzern (CH)

Workshop 3

Betreuung von Menschen mit chronischen Tumorschmerzen. Die häufigsten Schwierigkeiten und deren Lösungsansätze im Spital, Heim oder zu Hause.
Annett Ehrentraut, Ermatingen (CH)

Workshop 4

Erfassung der Bedürfnisse in der palliativen Betreuung. Welche Methoden und Instrumente können zu welchem Zeitpunkt wirksam angewandt werden - und durch wen?
Christiane Chabloz, Zollikofen (CH)

Workshop 5

Grenzen und Gefahren im Umgang mit dem freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (VSED).
André Fringer, Winterthur (CH)

17.15 – 18.00
Plenumsvortrag

Palliative Care - die Angst hat viele Gesichter.
Gerda Hofmann, Nürnberg (DE)

18.30
Nachtessen

26 04 2024

Freitag
09.00 – 11.30
Wiederholung Workshops 1 – 5

(inkl. 30 Min. Pause von 10.00 – 10.30 Uhr)

11.35 – 12.05
aktuelle „Falldiskussion“

Eine aktuelle „Falldiskussion“ aus dem / und im Plenum
Teilnehmer/innen sind eingeladen, dem Sekretariat vor dem Seminar eine aktuelle Patienten-Situation (anonym) per Mail zuzustellen.

12.15
Mittagessen
14.00 – 14.50
Plenumsvortrag

Wer wird uns pflegen? Die Zukunft von Palliative Care zwischen Fachkräftemangel und Pflegerobotern.
Julia Rehsmann, Bern (CH)

15.10 – 17.30
Wanderung

Informeller Austausch und Vertiefung der Themen bei einer Wanderung durch das Thur Tal (bitte bequeme Schuhe mitbringen) oder Führungen im Gelände oder der Kartause.

18.15 – 19.00
Konzert in der Klosterkapelle
19.00
Festliches Nachtessen

mit Anmeldung

27 04 2024

Samstag
08.30 – 09.30
Plenumsvortrag

Palliative Care in Zeiten von Flucht und Migration - transkulturelle Kommunikation am Lebensende.
Birgit Traichel, Münsterlingen (CH)

09.30 – 10.00
Plenumsdiskussion
10.00
Kaffeepause
10.30 – 11.40
Plenumsbeitrag

Die Welt ist voller Lösungen.
Mark Riklin, Speicher (CH)

11.40 – 11.45
Verabschiedung

Agnes Glaus und das Leitungsteam

11.45
Ende der Tagung

Seminarleitung

AGNES GLAUS
Dr. (PhD, MSc, RN), Onkologie-Pflegeexpertin / Wissenschaftlerin, Stiftungen SONK und stiftup

CHRISTIANE CHABLOZ
MSc, Dipl. Pflegefachfrau, Verantwortliche Fachteam Palliative Care, Spitex Region Bern Nord, Zollikofen (CH)

GERDA HOFMANN-WACKERSREUTHER
Dr. med., Oberärztin, Palliativstation, Klinikum Nürnberg-Nord, Nürnberg (DE)

ULRICH OECHSLE
Theologe, Logotherapeut u. Existenzanalytiker, Supervisor DGLE, Leitung Nürnberger Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, Nürnberg (DE)

BIRGIT TRAICHEL
Dr. med., Leitende Ärztin Palliative Care, Medizinische Klinik, Kantonsspital Münsterlingen, Münsterlingen (CH)

Registration

Die Online Registration ist jetzt eröffnet. Wir schätzen Ihr Interesse und freuen uns darauf, Sie bei unserem Seminar willkommen zu heissen.  Um sicherzustellen, dass Sie rechtzeitig informiert werden, empfehlen wir Ihnen, sich für unseren Newsletter anzumelden.
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Registrationsgebühren

bis 31.03.2024 ab 01.04.2024
Teilnehmer*in CHF 720.00 CHF 800.00

Im Preis inbegriffen

Seminarunterlagen, alle Mittagessen/Pausen gemäss Programm, Nachtessen vom 25. April 2024, Konzert in der Klosterkapelle, Spaziergang, Teilnahmebestätigung 

Zusätzliche Leistung (optional)

CHF 40.00 für die Teilnahme am Nachtessen vom 26. April 2024

Stornobedingungen

Möchten Sie Ihre Teilnahme am Seminar absagen, kommen die folgenden Kosten zur Anwendung. Die Höhe der Annullationskosten richtet sich nach dem Zeitpunkt der Stornierung:

Bei Stornierung bis 31. März 2024:
CHF 50.00

Bei Stornierung ab 1. April 2024:
keine Rückerstattung
Die Annullationskosten entfallen bei der Nennung eines/r Ersatzteilnehmers/in.

SGAIM Akkreditierung

AIM Kernfortbildungscredits angefragt

Tagungsort

Die Kartause Ittingen in Warth b. Frauenfeld verbindet auf einzigartige Weise klösterliche Werte wie Kultur, Spiritualität, Bildung und Fürsorge. Die moderne Infrastruktur bietet beste Voraussetzungen für intensives Arbeiten und inspirierende Erfahrungen.

Falls Sie planen, vor Ort zu übernachten, bitten wir Sie, direkt bei der Kartause Ittingen zu buchen. Ihre Kontaktperson ist Frau Vithusa Piller, Tel. +41 52 748 44 11, E-Mail: vithusa.piller@kartause.ch. 
Kartause Ittingen 

Wir haben ein Kontingent unter Stiftung SONK (deso-Seminar) gebucht. Geben Sie dies bitte bei der Reservation an. Das Kontingent geht am 10. Februar 2024 in den freien Verkauf zurück. Reservieren Sie deshalb rasch. 

Anreise

Das ehemalige Kartäuserkloster Ittingen ist gut erreichbar. Autobahn A7, Ausfahrt Frauenfeld-West, 4,5 km den braunen Wegweisern «Kartause Ittingen» folgen. Es stehen 200 Parkplätze zur freien Verfügung. Oder mit der Bahn bis Frauenfeld und dann mit dem Postauto direkt zur Kartause Ittingen. Die besten Verbindungen finden Sie unter www.sbb.ch

Registration