Herzlich willkommen

bei der Stiftung für

Onkologische Fortbildung und Kongresse

Welcome to

St.Gallen Oncology Conferences

DE

Unsere Mission ist es, Wissen in der Onkologie zu verbreiten und für viele Menschen zugänglich zu machen. Diese Mission hat ihren Ursprung in den frühen Neunzigerjahren, als Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn die Vision hatte, die onkologische Wissenschaft voranzubringen und für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als damaliger Leiter der Abteilung für Onkologie und Hämatologie am Kantonsspital St.Gallen, Schweiz, erkannte er die Bedeutung von exzellenten Seminaren und Konferenzen, um Wissen und Forschungsergebnisse in der Onkologie zu teilen.

Mit grossem Engagement gründete er die Stiftung für Onkologische Fortbildung und Kongresse (SONK), die es sich zum Ziel setzte, die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse in der Onkologie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn war davon überzeugt, dass nur durch den Austausch von Wissen und Ideen die Behandlung von Krebserkrankungen verbessert und neue Fortschritte erzielt werden könnten.

In diesem Sinne bot die Stiftung SONK eine Plattform für internationale Experten, um sich zu treffen, ihr Wissen zu teilen und die aktuellen Empfehlungen für die Diagnostik und Behandlung von Krebs zu erarbeiten. Der erste Meilenstein war die Etablierung der «St.Gallen International Breast Cancer Consensus Guidelines», die bis heute wegweisend für die Behandlung von Personen mit der Diagnose Brustkrebs sind.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich SONK zu einer renommierten Institution, die nicht nur den Brustkrebskongress, sondern auch weitere bedeutende Veranstaltungen wie das Internationale Symposium «Supportive Care in Cancer» und die Konferenzen zum Thema «Clinical- and Chemoprevention» beherbergte. Die Fortschritte in der Onkologie wurden durch die regelmässigen Tagungen und Seminare von SONK vorangetrieben. Die internationale «Conference on Gastrointestinal Cancer», nahm hier ebenfalls einen hoffnungsvollen Lauf (Prof. Florian Otto St.Gallen, Prof. Manfred Lutz, Saarbrücken, D), musste aber leider aufgrund der Corona Pandemie Einbussen erleiden.

Darüber hinaus fokussierte sich SONK auch auf die deutschsprachige Europäische Schule für Onkologie (deso), um auch Pflegende und Ärzte im deutschsprachigen Raum zu unterstützen und ihnen eine evidenzbasierte Praxis in der klinischen Onkologie zu vermitteln.

Das Engagement von Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn und die Vision, Wissen in der Onkologie zu verbreiten, wirkten als treibende Kraft für die Gründung und den Erfolg der Stiftung SONK. Seine lebenslange Hingabe an diese Mission wird uns immer als Quelle der Inspiration dienen, während wir kontinuierlich daran arbeiten, seine Vision fortzuführen und der Gemeinschaft einen bedeutenden Beitrag zu leisten. Seine wertvollen Beiträge begleiteten uns bis zu seinem Vermächtnis am 13. Januar 2023.

EN

Our mission is to disseminate knowledge in oncology and make it accessible to a wide range of individuals. This noble mission traces its roots back to the early 1990s when Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn envisioned advancing oncological science and sharing it with the broader public. As the former head of the Department of Oncology and Hematology at the Cantonal Hospital St.Gallen, Switzerland, he keenly recognized the pivotal role of excellent seminars and conferences in disseminating knowledge and research findings in oncology.

With unwavering dedication, he founded St.Gallen Oncology Conferences (SONK), aiming to democratize the latest developments and insights in oncology for a global audience. Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn firmly believed that through the exchange of knowledge and ideas, we can elevate cancer treatment to new heights and achieve groundbreaking advancements.

In line with this vision, the SONK foundation provided a vibrant platform for international experts to convene, share their expertise, and forge consensus on current recommendations for cancer diagnosis and treatment. A significant milestone in this journey was the establishment of the «St.Gallen International Breast Cancer Consensus Guidelines,» a pioneering framework that continues to guide the treatment of individuals diagnosed with breast cancer.

As the years passed, SONK flourished into a distinguished institution, not only hosting the renowned St.Gallen International Breast Cancer Conference but also playing host to other groundbreaking events such as the International Symposium «Supportive Care in Cancer» and conferences on «Clinical- and Chemoprevention.» Progress in the field of oncology was consistently propelled forward by the regular conferences and seminars orchestrated by SONK. While the «Conference on Gastrointestinal Cancer» also showed great promise (Prof. Florian Otto St.Gallen, Prof. Manfred Lutz, Saarbrücken, D), it faced unfortunate setbacks due to the global impact of the Corona pandemic.

Additionally, SONK proactively focused on nurturing the German-speaking European School of Oncology (deso), providing essential support to nurses and physicians in the German-speaking region and imparting them with evidence-based practices in clinical oncology.

Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn's unwavering commitment to disseminate knowledge in oncology served as an indomitable force for the establishment and resounding success of the SONK foundation. His unwavering dedication will forever be a wellspring of inspiration as we tenaciously strive to uphold and perpetuate his vision, making a transformative impact on the oncology community. We are deeply grateful for his invaluable contributions, which guided us through his illustrious journey, until his indelible legacy on January 13th, 2023.

## Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn
(* 28 March 1934, † 13 January 2023)

Prof. Dr. med. Hans-Joerg Senn

(* 28 March 1934, † 13 January 2023)

DE

SONK hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wissen in der onkologischen Versorgung und Wissenschaft an ein breiteres Spektrum von Fachleuten in der ganzen Welt weiterzugeben. Vor vier Jahrzehnten gründete Prof. Dr. Hans-Jörg Senn diese Stiftung (Stiftung für Onkologische Fortbildung und Kongresse (SONK), um die onkologische Fortbildung zu unterstützen. Eine seiner größten Errungenschaften ist die St.Galler Internationale Brustkrebskonferenz, die in St.Gallen / Schweiz ins Leben gerufen wurde. Aufgrund des Wachstums und des Erfolgs musste sie 2015 nach Wien / Österreich verlegt werden. Er verstarb leider im Januar 2024 (28.3.1934 - 13.1.2024). Eine internationale Gruppe von Brustkrebsforschern ist heute dafür verantwortlich, sein Lebenswerk erfolgreich weiterzuführen.

EN

The mission of SONK is to disseminate knowledge in oncology care and science to a wider range of professionals all over the world. Four decades ago, Prof. Dr. Hans-Joerg Senn established this Foundation (Stiftung für Onkologische Fortbildung und Kongresse, SONK), to support cancer education. One of his largest achievements is the St.Gallen International Breast Cancer Conference, which started in St.Gallen / Switzerland. Due to the growth and success it had to be moved in 2015 to Vienna / Austria. He sadly died in January 2024 (28.3.1934 – 13.1.2024). An international group of breast cancer scientists are responsible today to take his life achievement successfully forward.